INTO THE WILD – Neues Mentoring-Programm für Filmemacherinnen

Gerade ist das neue Mentoring-Programm INTO THE WILD für junge Filmemacherinnen ins Leben gerufen worden. Das einjährige Programm soll junge Filmemacherinnen begleiten und ihnen durch bessere und frühzeitige Vernetzung den Einstieg in die Branche erleichtern. Konzipiert wurde INTO THE WILD von der Regisseurin, Autorin und Filmuni-Absolventin Isabell Šuba in enger Zusammenarbeit mit der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF, der ifs internationale filmschule köln, der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM), der Hochschule für Fernsehen und Film München (HFF), der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) und der Filmakademie Baden-Württemberg. Ein Jahr lang bietet das Programm den Teilnehmerinnen einen geschützten Raum, um an ihren Projekten zu arbeiten, sich mit branchenerfahrenen Mentorinnen auszutauschen und sich im Drehbuchcamp sowie in weiteren Workshops die eigenen Fähigkeiten weiter zu entwickeln. Die Aneignung von Genderkompetenz sowie eine breite Vernetzung untereinander und in der Branche sind weitere Schwerpunkte. Bis zum 09.01.2017 können sich Filmstudentinnen und -absolventinnen aller Gewerke mit ihren Ideen für lange Kino- und Fernsehfilme, Dokumentarfilme oder Serienkonzepte bewerben. Das Programm wird ermöglicht durch die Unterstützung der beteiligten Filmhochschulen und Förderungen durch das Kuratorium junger deutscher Film, das Medienboard Berlin-Brandenburg, die Filmförderungsanstalt sowie die Film- und Medienstiftung NRW. Es fällt keine Teilnahmegebühr an.

Mehr Informationen finden Sie in der Pressemitteilung oder in den Ausschreibungsunterlagen.